Neuer Artikel - das Kloster zum Guten Hirten


Mitten an der geschäftigen Malteser Straße in Marienfelde liegt der Eingang zu einer kleinen Oase - das Kloster vom Guten Hirten. Das mit Zinnen gekrönte Gebäude ist aus roten Ziegelsteinen gebaut und erinnert ein bisschen an eine Burg. Geranien und Sonnenschirme verschönern die Balkone der zwei Seniorenwohnhäuser. Wer in der Anlage spazieren geht, stößt bald auf die St. Hildegard Förderschule. Außerdem gibt es noch ein Behindertenwohnheim, eine Bücherei und ein Bewegungsbad. Hinter dem Kloster vom Guten Hirten liegt der Klosterteich. Idyllisch ist es dort und sehr schattig. Ein idealer Platz um sich an einem heißen Sommertag etwas Abkühlung zu holen! Das Innere des Teiches ziert eine Plastik von einem Fischotter.

Die Geschichte des Klosters vom Guten Hirten
"Die Schwestern vom Guten Hirten" wurden 1835 in Frankreich gegründet .
http://www.in-berlin-brandenburg.com/Sehenswuerdigkeiten/Sakralbauten/Kirchen/Kloster-Guten-Hirten.html


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kurioses Berlin - die vergessene Freilichtbühne in der Marienhöhe

Berliner - Albert Ngwa

Berliner Sagen - der Schatz auf dem Tempelhofer Feld

Berlin Hauptstadt der Rekorde