Verwunschene Orte in Berlin - der Jüdische Friedhof an der Schönhauser Allee

 Besonderes tragisch - einige Kriegsgegner ,die sich auf den Jüdischen Friedhof versteckt hatten, wurden von den Nazis entdeckt, hingerichtet und an dieser Stelle begraben.
Ich wusste gar nicht, dass es so einen verwunschenen Ort in Berlin gibt. Heute war mein erster Besuch auf den Jüdischen Friedhof in der Schönhauser Allee.Ich nahm an einer Führung vom Verein für die Geschichte Berlins teil, wo ich seit Anfang März Mitglied bin. Beerdigungen fanden auf den jüdischen Friedhof hauptsächlich zwischen 1827 und 1880 statt. Zu den berühmten Toten, die auf dem Jüdischen Friedhof  liegen, gehören der berühmte Verleger Leopold Ullstein, und der Maler Max Liebermann.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kurioses Berlin - die vergessene Freilichtbühne in der Marienhöhe

Berliner - Albert Ngwa

Berliner Sagen - der Schatz auf dem Tempelhofer Feld

Berlin Hauptstadt der Rekorde