Berliner Küche - Berliner Brot



Berliner Brot
Dieses Gebäck hat meine Großtante Bertel immer gebacken, wenn mein Vater sie in der Adventszeit besuchte. Mein Tipp: Es schmeckt nicht nur zu Weihnachten.
 ergibt ca.80 Stück

Zutaten.





 So wird es gemacht:

  Zitronat fein hacken. Schokolade fein reiben. Eier und 2 EL warmes Wasser in eine Rührschüssel geben und ca. 2 Minuten cremig schlagen. Farinzucker esslöffelweise zufügen und unterschlagen. Apfelkraut, Rum-Aroma, Piment, Zimt und geriebene Schokolade zufügen. Mehl und Backpulver mischen, nach und nach unterrühren. Mandeln und Zitronat unterrühren. Teig gleichmäßig auf ein gefettetes Backblech streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 15–20 Minuten backen. Puderzucker mit  2 EL heißes Wasser verrühren.  Das noch heiße  Gebäck  mit dem Guss bestreichen und ca. 5 Minuten einziehen lassen. Das Gebäck quer in ca. 3 cm breite Streifen und diese diagonal, im Abstand von ca. 4 cm, in Rauten schneiden. Auskühlen lassen, in Dosen verpacken und kühl und trocken lagern.
Mehr Berliner Rezepte gibt es hier: Das Schmeckt Berlin: die Top Ten Rezepte der Berliner-  Band Zwei Gebäck

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kurioses Berlin - die vergessene Freilichtbühne in der Marienhöhe

Berliner - Albert Ngwa

Berliner Sagen - der Schatz auf dem Tempelhofer Feld

Berlin Hauptstadt der Rekorde