Berliner Originale - Kurt Pomplun






Um es gleich vorwegzunehmen Kurt Pomplun war kein Berliner. Er bestand darauf ein Schöneberger zu sein. Dort wurde das Berliner Original am 29. Juli 1910, als Sohn eines Postbeamten, geboren. 

Das Berliner Original Kurt Pomplun
Damals war Schöneberg noch eine eigenständige Stadt, die 1920 in Groß-Berlin eingemeindet wurde. Kurt Pomplun machte eine Ausbildung im Vermessungsbüro, arbeitete zuerst im Landratsamt Teltow und später im Berliner Amt für Denkmalpflege. Im Lauf der Jahrzehnte erwarb er unendliche Kenntnisse über die Berliner Geschichte.  Ehrenamtlich arbeitete er als Bezirksheimatpfleger.
Denn seine Leidenschaft hatte er schon in seiner Kindheit und Jugend entwickelt. Er war ein wandelndes Geschichtsbuch, es gab wohl kaum etwas, was er nicht über Berlin und seine Vergangenheit wusste! Kurt Pomplun schrieb viele Bücher über Berlin, sein bekanntestes ist  “Berlins Alte Dorfkirchen".

Dorfkirche Alt-Lankwitz



Gedenktafel mit Auszug aus dem Buch "Berlins alte Dorfkirchen"2

2
                             

Kutte kennt sich aus -  auf Entdeckungsreise mit den RIAS Moderator Horst Kintscher
Auch für das Radio arbeitete er. Mit seiner Sendung “Kutte kennt sich aus”, die im April 1967 zum ersten Mal ausgestrahlt wurde, eroberte er die Herzen von unzähligen Zuhörern. Sie lief bis zu seinem Tod 1977 im RIAS. Zusammen mit den RIAS Moderator Horst Kintscher erkundete er, in 125 Folgen,  Berlin und berichtete humorvoll und mit Berliner Schnauze über Berlins Geschichte, Kultur und Leben. Aber auch über die geteilte Stadt zu berichten, war kein großes Problem für Kutte. Einmal besuchte er mit Horst Kintscher während einer  “Kutte kennt sich aus” Sendung den Journalisten-Club im Axel Springer Haus, wo sie einen guten Überblick über Ost Berlin hatten. Auch auf die spontanen Fragen der Zuhörer hatte er immer Antworten bereit. Am 5. August 1977 starb Kurt Pomplun an Herzversagen während seiner geliebten Arbeit. Er wurde auf dem Friedhof Wilmersdorf beigesetzt, wo er ein Ehrengrab hat.




Diese Bücher über Berlin sollte jeder Kurt Pomplun Fan lesen!

  •    Berlins Alte Dorfkirchen, 1963, Bruno Hessling Verlag 
  •    Kutte kennt sich aus, 1970, Bruno Hessling Verlag
  •    Berlin und kein Ende, 1977, Bruno Hessling Verlag 
  •    Von Häusern und Menschen: Berliner Geschichten, Bruno Hessling Verlag, 1972 
  •    Berlin, wie ich es liebe, 1976 
  •    Berlinisch’ Kraut und märkische Rüben, 1976, Bruno Hessling Verlag 
  •    Berliner Allerlei Kreuz und Quer durchs Häusermeer 1976, Bruno Hessling
  •    Berliner Häuser, Geschichte und Geschichten,  1971, Berlin, Bruno Hessling Verlag


  


 
  

   

    




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kurioses Berlin - die vergessene Freilichtbühne in der Marienhöhe

Berliner - Albert Ngwa

Berliner Sagen - der Schatz auf dem Tempelhofer Feld

Berlin Hauptstadt der Rekorde