Berliner Küche- Windbeutel

  Windbeutel
      Sie brauchen:
60 g Butter
200 g Mehl
4 Eier
½ l Sahne
50 g Zucker
abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
etwas Puderzucker
Salz

Und so wird`s gemacht: 
¼ Liter Wasser mit der Butter, 1 Prise Salz und der Zitronenschale zum Kochen bringen. Das Mehl sieben und in den Topf schütten. Rühren, bis sich ein Teigkloß bildet, der sich vom Topfboden löst. Den Kloß in einer Schüssel etwas auskühlen lassen, nach und nach die Eier unterziehen. Mit einem Spritzbeutel Windbeutel auf ein Blech spritzen, dabei genügend Abstand lassen. Bei 230 Grad im vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten backen. Noch warm quer durchschneiden. Die Sahne steif schlagen, den Zucker unterschlagen. Die gut ausgekühlten unteren Hälften der Windbeutel mit der Sahne füllen, den Deckel aufsetzen und reichlich mit Puderzucker bestreuen. Frisch servieren.


 Mehr Rezepte gibt es im folgenden E-Book Das Schmeckt Berlin Band 2 Gebäck

 Rebecca Haertel Autorenseite

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kurioses Berlin - die vergessene Freilichtbühne in der Marienhöhe

Berliner - Albert Ngwa

Berliner Sagen - der Schatz auf dem Tempelhofer Feld

Berlin Hauptstadt der Rekorde